Reviews, Bitcoin Manuals & Reviews
รีวิว, คู่มือและคำวิจารณ์ Bitcoin
Bitcoin Thailand, Phuket, Bangkok.
ประเทศไทย, ภูเก็ต, กรุงเทพฯและอื่น ๆ

Datum für Staking-Funktion beflügelt den Kurs


  • Kurs (LINK): 7,70 USD (Vorwoche: 7,12 USD)
  • Widerstände/Ziele: 8,01 USD, 8,39 USD, 9,27/9,64 USD, 10,83 USD, 12,36 USD, 13,40/13,80 USD, 14,47 USD, 15,30 USD, 17,29 USD, 18,10 USD, 19,50 USD, 21,96 USD, 25,81/26,86 USD
  • Unterstützungen: 7,45 USD, 6,60 USD, 6,23 USD 5,54 USD, 5,30 USD, 4,90 USD, 2,95 USD, 1,67 USD
Kursanalyse Chainlink (LINK) 29.09.22
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares LINK/USD auf Binance
  • Nachdem der LINK-Kurs in der Vorwoche im roten Supportbereich bei 6,60 USD nach oben abgeprallt war, kam es in den letzten Handelstagen zu einer spürbaren Erholung. Chainlink ist mit 20 Prozent Kurszuwachs im Wochenvergleich aktuell einer der Outperformer am Markt.  
  • Einer der Gründe für den Kursanstieg der letzten Tage scheint in der Ankündigung der nun auf Dezember terminierten Staking-Option bei Chainlink zu liegen. Im Zuge des sogenannten Chainlink Economics 2.0 Programms planen die Developer neben Rewards für das Staking zudem weitere Anreize für Developer und Service Provider zu schaffen.
  • Auch die Cross-Chain Interoperabilität steht ganz oben auf der Liste der geplanten Verbesserungen.
  • Das Team verkündete am gestrigen Mittwoch zugleich eine Projekt-Partnerschaft mit SWIFT, dem weltweiten Telekommunikationsnetzwerk für Banken.
  • Trotz konsequenter Weiterentwicklungen nutzten erste Anleger den Anstieg bis an das 23er Fibonacci-Retracement bei 8,39 USD für Gewinnmitnahmen. Der Kurs von Chainlink scheint damit kurzfristig ebenfalls einen “Sell the News”-Effekt zu erfahren.
  • Übergeordnet verläuft Chainlink seit Juni unverändert in einer Seitwärtsrange zwischen 9,30 USD und 5,90 USD.
  • Zuletzt hatte der LINK-Kurs jedoch konsequent höhere Tiefs ausbilden können und dürfte bei einem Sprung über das gestrige Tageshoch bei 8,54 USD die Oberkante der Range bei 9,27 USD anvisieren.
  • Auch mit Blick auf die Indikatoren zeichnet sich im Tageschart ein leicht positives Bild. Der RSI-Indikator wie auch der MACD weisen immerhin schwache Kaufsignale auf.
  • Sorgen müssen sich die Anleger erst bei einem Tagesschluss unter der 6,22 USD machen. In diesem Bereich ist Chainlink charttechnisch gut unterstützt.

Bullishe Variante (Chainlink)

  • Der LINK-Kurs muss kurzfristig versuchen, den Kreuzsupport aus horizontaler Unterstützungslinie und EMA50 (orange) bei 7,45 USD zu verteidigen.
  • Nimmt Chainlink hier erneut Schwung auf und überwindet die Marke von 8,01 USD per Tagesschlusskurs, ist ein Folgeanstieg in Richtung der Trendkanaloberkante bei 9,27 USD wahrscheinlich.
  • Zwischen 9,27 USD und 9,64 USD ist mit einer Vorentscheidung zu rechnen. Neben den horizontalen Widerstandsmarken, abgeleitet von den Hochs aus dem Juni und August dieses Jahres, verläuft zudem der EMA200 (blau) nur unweit dieser Resistzone.
  • Im ersten Versuch dürfte Chainlink hier abprallen. Gelingt ein dynamischer Ausbruch über diesen Kreuzwiderstand, rückt automatisch der Bereich um 10,82 USD in den Blick.
  • Kann in der Folge auch dieser Widerstand pulverisiert werden, ist der Blick in Richtung 12,28 USD zu richten.
  • Dieses Kursniveau fungierte in der Vergangenheit mehrfach als Widerstand, weshalb eine direkte Rückeroberung eine massive Kaufkraft durch die Bullen erfordert. Des Weiteren findet sich die übergeordnete Abwärtstrendlinie, vom Allzeithoch kommend, in diesem Bereich.
  • Kann sich Chainlink trotz vermehrter Gewinnmitnahmen oberhalb der Widerstandslinie sowie dem Resist bei 10,83 USD stabilisieren und mittelfristig auch die 12,28 USD überwinden, weitet sich die Erholungsbewegung in Richtung des Golden Pockets zwischen 13,40 USD und 13,80 USD aus. An diesem wichtigen Widerstand werden erste Anleger erneut Gewinne realisieren.
  • Gelingt es der Käuferseite perspektivisch auch diese Resistmarke dynamisch zu durchbrechen, aktiviert sich der nächste Anstiegsbereich zwischen 14,47 USD und 15,30 USD. Neben den Verlaufstiefs vom Mai und Juni 2021 fungierte diese Zone auch zu Jahresbeginn als wichtiger Chartbereich. Dementsprechend wartet hier nun ein massiver Widerstand.

Die Aufwärtsbewegung gewinnt an Fahrt

  • Sollte sich der Gesamtmarkt sich ebenfalls stabilisieren, und die Neuerungen an Chainlinks Ökosystem stoßen auf positive Resonanz in der Community, könnte der LINK-Kurs perspektivisch den roten Widerstandsbereich anlaufen. Hier finden sich die Verlaufshochs aus dem Februar und April 2022 im Bereich zwischen 17,29 USD und 18,10 USD.
  • Insbesondere der Oberkante bei 18,10 USD ist vermehrt Aufmerksamkeit zu schenken. Hier verläuft zudem auch das 38er Fibonacci-Retracement der kompletten Abwärtstrendbewegung. Ein Ausbruch über diesen Widerstand dürfte dem LINK-Kurs weiteres Aufwärtsmomentum verleihen.
  • Chainlink dürfte in der Folge mindestens bis an die 19,50 USD springen. Zuletzt war Chainlink am 08. Februar 2022 an dieser Marke gescheitert. Vorerst stellt dieser Widerstand das maximale Kursziel im aktuellen Bärenmarkt wieder.
  • Erst bei einer Rückeroberung der psychologisch wichtigen 20-USD-Marke könnte der LINK-Kurs das langfristige Kursziel in Form des Golden Pockets zwischen 25,81 USD und 26,86 USD anvisieren.

Bearishe Variante (Chainlink)

  • Die Bären versuchten in den letzten 24 Handelsstunden eine Gegenbewegung gen Süden zu initiieren. Der LINK-Kurs schloss am Vortag unterhalb der 8,01 USD und könnte bei 7,45 USD einer ersten Bewährungsprobe unterzogen werden.
  • Kann die Verkäuferseite den Kurs von Chainlink nachhaltig unter den hier verlaufenden EMA50 drücken, wäre dieses ein erstes bearishes Indiz.
  • Sodann dürften die Bären erneut den roten Supportbereich bei 6,60 USD anvisieren.
  • Die Kombination aus horizontaler Unterstützung und Supertrend wird im ersten Anlauf kaum zu durchbrechen sein.
  • Schwächelt die Krypto-Leitwährung Bitcoin (BTC) in den kommenden Handelstagen jedoch erneut und korrigiert zurück in Richtung seines Jahrestiefs, ist auch bei Chainlink ein Retest der grünen Supportzone vorstellbar. Sollte die Marke von 5,54 USD durchbrochen werden, kommt es am Jahrestief bei 5,30 USD zu einer Vorentscheidung.
  • Stabilisiert sich Chainlink an dieser Supportmarke nicht und fällt per Tagesschlusskurs unter das Jahrestief zurück, dürfte sich die Korrekturbewegung unmittelbar bis an das Ausbruchsniveau aus dem Juni 2020 bei 4,90 USD ausweiten.

Eine weitere Kurskorrektur droht

  • Kommt es auch im Bereich der 5,00 USD zu keiner starken Gegenbewegung und Chainlink durchbricht diese Supportmarke nachhaltig gen Süden, könnte sich die Korrekturbewegung deutlich beschleunigen. Ein Rückfall bis an die 2,95 USD ist dann jederzeit einzuplanen.
  • Sollte der Gesamtmarkt in den kommenden Monaten ebenfalls weiter gen Süden wegbrechen und Bitcoin in Richtung 13.500 USD korrigieren, ist auch ein Kursrutsch bis an das maximal bearishe Kursziel bei 1,67 USD nicht vollkommen auszuschließen.
  • Solange Chainlink sich oberhalb der 5,00 USD behaupten kann, ist ein Sell-Off bis an diese Supportlevels aus dem Jahr 2019 jedoch unwahrscheinlich.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 1,03 Euro.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?

Trade die populärsten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum mit Hebel auf dYdX, der führenden dezentralen Börse für den Handel mit Derivaten.

Zum Anbieter





Source link