Reviews, Bitcoin Manuals & Reviews
รีวิว, คู่มือและคำวิจารณ์ Bitcoin
Bitcoin Thailand, Phuket, Bangkok.
ประเทศไทย, ภูเก็ต, กรุงเทพฯและอื่น ๆ

Kann der FTM-Kurs seine bullishe Rallye fortsetzen?


Seit Jahresbeginn kennt der Kurs von Fantom nur eine Richtung: gen Norden. Der bullishe Kursausbruch aus der Keilformation am 12. Januar ließ Anleger vermehrt in den Coin der Layer-1-Blockchain investieren. Im Wochenvergleich kann der FTM-Kurs um rund 30 Prozentpunkte bis an die wichtige Widerstandsmarke bei 0,40 US-Dollar zulegen. Seit Ausbildung des Verlaufstiefs im November konnte Fantom damit 160 Prozent an Wert gewinnen. Fantom hat zuletzt das “Ecosystem Vault” ins Leben gerufen, um damit zukünftig neue Blockchain-Projekte zu unterstützen. Dafür sollen zehn Prozent der Fantom-Transaktionsgebühren zurückgehalten und an die Entwickler ausgeschüttet werden. Sobald sich der FTM-Kurs oberhalb des Resistlevels bei 0,40 US-Dollar stabilisieren kann, rückt der nächste relevante Zielbereich zwischen 0,48 und 0,52 US-Dollar in den Fokus der Investoren. Erst eine nachhaltige Aufgabe der Supportmarke bei 0,33 US-Dollar würde das Chartbild wieder zugunsten der Bären eintrüben.

Der Kurs von Fantom (FTM) erreicht sein erstes wichtiges Kursziel.

Bullishe Kursziele: 0,49/0,52 USD, 0,61 USD, 0,68 USD, 0,75 USD, 0,85 USD, 0,96 USD, 1,07/1,17 USD, 1,36/1,44 USD, 1,65 USD

Fantom: Bullishe Kursziele für die kommenden Monate

Nach einem Kursanstieg bis in die rote Widerstandszone im Bereich um 0,40 US-Dollar am heutigen Dienstag (24. Jan) nehmen Anleger in den letzten Stunden erste Gewinne mit. Nach der bullishen Kursrallye der letzten ist dieses auch nicht verwunderlich. Solange sich der FTM-Kurs kurzfristig oberhalb des EMA200 (blau) um 0,35 US-Dollar stabilisiert, ist mit weiteren Ausbruchsversuchen über den heutigen Tageshöchstkurs zu planen. Ein Ausbruch aktiviert die nächste relevante Zielzone zwischen 0,49 und 0,52 US-Dollar. Hier scheiterte Fantom zuletzt im Mai 2022. Zudem verläuft das übergeordnete 38er Fibonacci-Retracement in diesem Bereich. Durchbricht der FTM-Kurs die Oberkante der türkisen Zone, weitet sich die Aufwärtsbewegung zunächst bis an die 0,61 US-Dollar aus. Auch ein Durchmarsch bis an die Abrisskante bei 0,68 US-Dollar wäre vorstellbar. Hier ist mit starkem Widerstand seitens der Bären zu planen.

Das Chartbild hellt sich zunehmend auf

Kann Fantom mittelfristig auch diese Kursmarke pulverisieren, und das 50er Fibonacci-Retracement bei 0,75 US-Dollar ebenfalls hinter sich lassen, kommt die lila Resistzone in den Blick der Anleger. Im Bereich zwischen 0,85 und 0,96 US-Dollar ist im ersten Versuch mit einem Kursrücksetzer zu rechnen. Um perspektivisch auch den maximal vorstellbaren Zielbereich in Form des Golden Pockets anzuvisieren, muss Fantom zunächst dynamisch über die Marke von 0,96 US-Dollar ausbrechen. Gelingt den Bullen ein Anstieg bis an die 1,07 US-Dollar wäre das nächste wichtige Kursziel abgearbeitet. Hier ist mit deutlichen Gewinnmitnahmen zu planen. Erst wenn der Bitcoin-Kurs in Richtung der 30.000 US-Dollar ansteigen kann, ist auch bei Fantom ein Anstieg über den gelben Widerstandsbereich zwischen 1,36 und 1,44 US-Dollar vorstellbar. Erst dann wäre der Weg frei für einen Durchmarsch bis an das maximale langfristige Kursziel bei 1,65 US-Dollar nicht mehr ausgeschlossen.

Bearishe Kursziele: 0,35 USD, 0,29 USD, 0,26 USD, 0,24 USD, 0,21 USD, 0,19 USD, 0,16/0,15 USD, 0,13 USD

Fantom: Bearishe Kursziele für die kommenden Monate

Sollte es den Bären gelingen, den FTM-Kurs in der roten Widerstandszone um 0,40 US-Dollar zu deckeln und Fantom in eine Konsolidierung zu schicken, rückt zunächst der starke Kreuzsupport aus EMA200 und horizontaler Linie in den Fokus. Bereits hier dürften die Bullen den Kurs erneut gen Norden schieben. Erst wenn Fantom per Tagesschluss unter das 23er Fibonacci-Retracement nachgibt, ist mit einem Retest des orangen Unterstützungsbereichs um 0,29 US-Dollar zu rechnen. Bildet sich an dieser Kursmarke ein Doppelboden aus, könnten das Käuferlager auch hier einen neuen Anstiegsversuch planen. Eine nachhaltige Aufgabe dieser Zone würde das Chartbild hingegen zunehmend eintrüben. Ein Rückfall bis 0,26 US-Dollar müsste eingeplant werden. Gibt auch diese horizontale Unterstützung keinen Halt, kommt es zu einem Retest der Kreuzunterstützung aus Abwärtstrendlinie und grünem Supportbereich bei 0,24 US-Dollar.

Richtungsentscheidung zu erwarten

Dieser Zone dürfte mittelfristig darüber entscheiden, ob Fantom nochmals in Richtung seines Jahrestiefs und darunter abtauchen könnte oder die Bullen genug Kraft aufbringen können einen Sell-Off zu verhindern. Drücken die Bären den Kurs auch unter diesen Chartbereich, weitet sich die Korrektur zunächst bis 0,21 US-Dollar aus. Findet diese Marke keine Beachtung, ist ein Retest der Tiefs aus dem Dezember 2022 wahrscheinlich. Um 0,19 US-Dollar waren die Bullen im Vorjahr mehrfach zur Stelle. Eine Gegenbewegung ist daher fest einzuplanen. Kommt es am Gesamtmarkt hingegen zu empfindlichen Abverkäufen und Bitcoin rutscht gen Vorjahrestief ab, dürfte auch Fantom seinen Tiefstkurs aus dem November bei 0,16 US-Dollar anvisieren. Abermals ergibt sich ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis für eine Erholungsbewegung zwischen im grauen Unterstützungsbereich. Erst wenn der FTM-Kurs per Tagesschluss die Marke von 0,15 US-Dollar aufgibt, wären weitere Abverkäufe bis 0,13 oder maximal 0,10 US-Dollar nicht mehr ausgeschlossen.

Mit Blick auf die Indikatoren darf eine erste Konsolidierung nach dem deutlichen Anstieg der Vortage nicht verwundern. Der RSI-Indikator handelt im überkauften Bereich und weist zudem eine bearishe Divergenz auf. Übergeordnet bietet der MACD jedoch noch Platz für weitere Anstiege in den kommenden Handelswochen.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,92 Euro.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?

Trade die populärsten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum mit Hebel auf Plus500, der führenden Plattform für den Handel mit CFDs (77 Prozent der Kleinanlegerkonten verlieren Geld bei dem Anbieter).

Zum Anbieter

Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins

Das könnte dich auch interessieren



Source link